Drängende Entscheide ? Unklarer Auftrag !

Am 24.4.2019
Sehr geehrte Frau Bundesrätin Amherd,

wir vernehmen täglich aus dem Hexenkessel von Medien- und VBS-Sprechern, dass Sie „noch diesen Monat“ alle Teil-Projekte „absegnen und freigeben müssen“, die Ihre VBS-Vorgänger und -Gehilfen über Jahre vertrödelt und vermurkst haben.

Unsere, aussenstehende Lagebeurteilung:
Keines dieser Teil-Projekte basiert auf sauberen Unterlagen, ist durch die 3 Rapporte geschickt, fertig spezifiziert und formuliert worden. Jedes dieser Teil-Projekte hat nur schon die Planungs-Termine um Jahre übertroffen und die Kosten vervielfacht. Keines dieser Teil-Projekte wurde mit den anderen „konkurrierenden“ Teil-Projekten abgeglichen, geschweige denn mit dem übergeordenten Projekt eines weiteren Ausbaus der Armee. Da gibt es nichts Dringendes!

Es gibt nur einen Zeitdruck: Die Formulierung des Auftrages für eine Armee 2020. Diesen müssen Sie sich dringend erarbeiten lassen. Das ist aber keine Hexerei für 2, 3 Generalstabschefs a D aus der alten Miliz-Armee: Sie werden mit ein paar alten Gehilfen, aus den alten Gst Behelfen, in wenigen Tagen ein konsistentes Dokument zusammenbinden, das Ihren Auftrag beschreibt, mit Zahlen, Zielen und Leitplanken.
Wir warten auf weitere Befehle.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.